Startseite | Aktuelles | Leaders Club hält Pressekonferenz zur Zukunft der Gastronomie ab
Aktuelles
17.02.2022

Leaders Club hält Pressekonferenz zur Zukunft der Gastronomie ab

ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl fordert Regierung auf, Wahlversprechen einzuhalten

Mit einer Warnung und einem Appell wandten sich die geladenen Branchenvertreter aus der Gastronomie bei einer Pressekonferenz im Dachgarten des Deutschen Reichstages am 15. Februar 2022 an die neue Bundesregierung. Zwei Jahre Pandemie hätten tiefe Spuren in der heimischen Gastronomie hinterlassen, so der Tenor der versammelten Köpfe des Gastgewerbes, die der Einladung zur Pressekonferenz „Zukunft Gastronomie. Gastronomie braucht Perspektive des Leaders Club, einem Netzwerk von Gastronomie-begeisterten Menschen und Unternehmen, gefolgt sind. Unter ihnen befand sich auch ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl, der Vorstandsmitglied des Leaders Club ist.

Angesichts der Unsicherheit der Branche nach monatelangen Schließungen und fehlender Langzeit-Perspektive forderte Erich Nagl die neue „Ampel-Regierung“ unter Bundeskanzler Olaf Scholz auf, die gegebenen Wahlversprechen an die Branche zu halten. Es gelte jetzt, „Rahmenbedingungen zu schaffen, die es den Unternehmen ermöglichen, sich aus eigener Kraft aus der Krise herauszuarbeiten. Dazu gehört die dauerhafte Absenkung der Mehrwertsteuer auf alle gastronomischen Dienstleistungen, wie es sie bereits in 21 europäischen Staaten gibt“, betonte Nagl.

Vor den Pressevertretern verwies der ETL ADHOGA-Leiter auf die besondere Rolle, die der Gastronomie von der Politik seit dem Beginn der Pandemie zugewiesen wurde: „Angesichts der seit zwei Jahren von der Gastronomie und ihren Beschäftigten erbrachten ‚Sonderopfer‘ ist es mehr als angemessen, die Grenze für den abgabenfreien Corona-Bonus auf 3.000 Euro zu erhöhen. Die Mitarbeiter verdienen dieses Zeichen der Wertschätzung, nachdem sie trotz KuG enorme Entbehrungen allein schon durch das ausbleibende Trinkgeld hinnehmen müssen. Ebenso notwendig ist eine pragmatische Anhebung der Verdienstgrenzen für Aushilfen auf 520 Euro schon im Frühjahr.“

Der Leaders Club ist ein Netzwerk für die Branche, das 2001 gegründet wurde und aktuell über 320 Mitglieder aus 160 Unternehmen zählt. Als Deutschlands führende Steuerberatungsgruppe, Partner und Vordenker für Hotellerie und Gastronomie unterstützt ETL ADHOGA in Person von Erich Nagl die Anliegen des Leaders Club nach Kräften. Bei der Pressekonferenz „Zukunft Gastronomie“ waren neben Erich Nagl auch der prominente TV-Koch und Autor Tim Mälzer, die Inhaberin Schwanen Restaurants und Vorstandsmitglied im Leaders Club Kerstin Rapp-Schwan sowie Mirko Silz, CEO der Systemgastronomiekette L’Osteria vertreten. Gemeinsam sendeten sie an diesem 15. Februar ein starkes Signal für die Zukunft der Gastro-Branche.

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies ablehnen und speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x