Vom Feiern und Feuern

Neue Experten-Kolumne von Dr. Uwe P. Schlegel und Erich Nagl bei Cost & Logis erschienen

31.01.2023

Wer wild feiert, muss auch den Kater danach einkalkulieren. Und der ist im Fall, den ETL-Arbeitsrechtexperte Dr. Uwe P. Schlegel und ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl in ihrer ersten Cost & Logis-Expertenkolumne des neuen Jahres sezieren, durchaus heftiger ausgefallen, als die betroffene Arbeitnehmerin im Vorfeld erwartet haben dürfte. Worum geht es? Kurz gesagt um ein Phänomen, mit dem sich Erich Nagl in früheren Jahren als Geschäftsführer auch schon persönlich konfrontiert sah – eine Arbeitnehmerin meldet sich am Wochenende krank, ergo nicht arbeitsfähig. So weit so gut, wenn von selbiger Frau nicht in eben jenem Zeitraum Bilder vom ausgelassenen Feiern auftauchen würden. So geschehen im Juli 2022, als eine Pflegeassistentin sich für die Nachtschicht von Samstag auf Sonntag krank meldete, zeitgleich allerdings im Hennefer Schaukelkeller auf einer „Wild Night Ibiza-Party“ tanzte. Wie nicht nur Fotos auf der Homepage des Veranstalters bewiesen, sondern auch öffentlich einsehbare Bilder, welche die Mitarbeiterin höchstpersönlich zur Schau stellte.

Für den Arbeitgeber ein klarer Fall von vorgetäuschter Arbeitsunfähigkeit, die eine fristlose Kündigung rechtfertigte. Oder doch nicht? Gegen jene Kündigung ging unsere Pflegeassistentin anschließend vor dem Arbeitsgericht Siegburg vor. Allerdings, so viel sei verraten, ohne Erfolg! Wie die Begründung des Arbeitsgerichts lautete, welche Konsequenzen aus dem Fall zu ziehen sind und warum das „Ibiza-Urteil“ für Erich Nagl auch ein Stückweit persönliche Genugtuung bedeutet – wie immer nachzulesen in der aktuellen Experten-Kolumne „Alles was Recht ist“ der Cost & Logis.

Im führenden Fachmagazin für Entscheider aus der Hotellerie Cost & Logis widmen sich Dr. Uwe P Schlegel und Erich Nagl in ihrer Kolumne „Alles was Recht ist“ jeden Monat relevanten Themen für die Branche.

Weitere interessante Artikel
Im führenden Fachmagazin für Entscheider aus der Hotellerie Cost & Logis widmen sich Dr. Uwe P Schlegel und ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl in ihrer Kolumne „Alles was Recht ist“ jeden Monat relevanten Themen aus dem Arbeitsrecht für die Branche.
Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) ist da! Angeblich, so Befürworter, ist sie ein Meilenstein auf dem Weg zur Digitalisierung unseres Lebens. Aber Vorsicht ist geboten. Das wissen auch der ETL Arbeitsrechtexperte Dr. Uwe P. Schlegel und ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl.

Vom Feiern und Feuern

Neue Experten-Kolumne von Dr. Uwe P. Schlegel und Erich Nagl bei Cost & Logis erschienen
Aktuelles
31.01.2023

Vom Feiern und Feuern

Neue Experten-Kolumne von Dr. Uwe P. Schlegel und Erich Nagl bei Cost & Logis erschienen

Wer wild feiert, muss auch den Kater danach einkalkulieren. Und der ist im Fall, den ETL-Arbeitsrechtexperte Dr. Uwe P. Schlegel und ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl in ihrer ersten Cost & Logis-Expertenkolumne des neuen Jahres sezieren, durchaus heftiger ausgefallen, als die betroffene Arbeitnehmerin im Vorfeld erwartet haben dürfte. Worum geht es? Kurz gesagt um ein Phänomen, mit dem sich Erich Nagl in früheren Jahren als Geschäftsführer auch schon persönlich konfrontiert sah – eine Arbeitnehmerin meldet sich am Wochenende krank, ergo nicht arbeitsfähig. So weit so gut, wenn von selbiger Frau nicht in eben jenem Zeitraum Bilder vom ausgelassenen Feiern auftauchen würden. So geschehen im Juli 2022, als eine Pflegeassistentin sich für die Nachtschicht von Samstag auf Sonntag krank meldete, zeitgleich allerdings im Hennefer Schaukelkeller auf einer „Wild Night Ibiza-Party“ tanzte. Wie nicht nur Fotos auf der Homepage des Veranstalters bewiesen, sondern auch öffentlich einsehbare Bilder, welche die Mitarbeiterin höchstpersönlich zur Schau stellte.

Für den Arbeitgeber ein klarer Fall von vorgetäuschter Arbeitsunfähigkeit, die eine fristlose Kündigung rechtfertigte. Oder doch nicht? Gegen jene Kündigung ging unsere Pflegeassistentin anschließend vor dem Arbeitsgericht Siegburg vor. Allerdings, so viel sei verraten, ohne Erfolg! Wie die Begründung des Arbeitsgerichts lautete, welche Konsequenzen aus dem Fall zu ziehen sind und warum das „Ibiza-Urteil“ für Erich Nagl auch ein Stückweit persönliche Genugtuung bedeutet – wie immer nachzulesen in der aktuellen Experten-Kolumne „Alles was Recht ist“ der Cost & Logis.

Im führenden Fachmagazin für Entscheider aus der Hotellerie Cost & Logis widmen sich Dr. Uwe P Schlegel und Erich Nagl in ihrer Kolumne „Alles was Recht ist“ jeden Monat relevanten Themen für die Branche.