Startseite | Aktuelles | Steuerzinsen verfassungswidrig – gibt es jetzt Geld zurück?
Veröffentlichung
31.01.2022

Steuerzinsen verfassungswidrig – gibt es jetzt Geld zurück?

RA Frederic Sattler, ETL FJW STBG Essen in foodservice, 10/2021

Die Inflationsrate in Deutschland kletterte unlängst auf ihren historischen Höchststand seit 28 Jahren, die Negativzinsen für Bankguthaben betragen mittlerweile bis zu -1 Prozent – nur die Finanzbehörden schwammen mit 6 Prozent jährlichen Steuerzinsen noch immer auf der Hochzinswelle. Doch dieser Praktik hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) nun einen Riegel vorgeschoben, indem es die Steuerzinsen unlängst rückwirkend ab 2014 für verfassungswidrig erklärte.

Weitere interessante Artikel

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies ablehnen und speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x