.

Steuerfalle Mitarbeiterverpflegung

Gerade in Gastronomie und Hotellerie liegt es nahe, dass die Mitarbeiter in ihren Pausen nicht außerhalb essen müssen, sondern im Unternehmen verköstigt werden. Doch verpflegt der Chef seine Mitarbeiter unentgeltlich oder vergünstigt, gilt dieser Vorteil als Arbeitslohn und muss als solcher versteuert und verbeitragt werden. Als Berechnungsgrundlage hierfür dienen die sogenannten Sachbezugswerte. Im Jahr 2019 sind für ein Frühstück 1,77 Euro und für ein Mittag- oder Abendessen 3,30 Euro anzusetzen. Voraussetzung ist, dass die unentgeltlich oder verbilligt gewährten Mahlzeiten für die Belegschaft gesondert zubereitet werden.

Ist das nicht der Fall, dürfen die Mitarbeiter à la carte essen, müssen statt der moderateren Sachbezugswerte 96 Prozent der normalen Preise laut Speisekarte angesetzt werden. Die geldwerten Vorteile sind jedoch als sogenannter Rabattfreibetrag bis zu 1.080 Euro im Jahr steuer- und sozialabgabenfrei.

Und wenn die/der Mitarbeitende das Angebot nicht annimmt? Dann muss der Arbeitgeber dies beweisen, beispielsweise durch Ausschlüsse in den Arbeitsverträgen, und die Einhaltung des Ganzen auch regelmäßig kontrollieren. Denn bei gastronomischen Betrieben gehen die Finanzämter davon aus, dass die Mitarbeiter am Arbeitsplatz verpflegt werden, und wollen daher diesen geldwerten Vorteil automatisch in der monatlichen Gehaltsabrechnung besteuern.

Doch nicht nur im Hinblick auf die Lohnsteuer drohen Kosten, sondern auch bei der Umsatzsteuer. Denn wenn Arbeitgeber ihren Mitarbeitern unentgeltlich Mahlzeiten stellen, unterliegen diese unentgeltlichen Wertabgaben beim Arbeitgeber der Umsatzsteuer. Als Bemessungsgrundlage werden die dem Arbeitgeber entstan-denen Ausgaben herangezogen, vereinfachend darf aber auch hier der amtliche Sachbezugswert der Mahlzeit angesetzt werden. Wird allerdings à la carte beköstigt, gelten die tatsächlichen Kosten des Arbeitgebers als Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer.

Übrigens: Gewährt der Arbeitgeber die Mahlzeiten zusätzlich zum Lohn, sind sie also kein Lohnbestandteil, kann er die Verpflegung pauschal mit 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und gege-benenfalls Kirchensteuer besteuern und diese Steuern auch für den Arbeitnehmer zahlen.

Steuerberater

Andreas Utsch

Dipl.-Kaufmann

Andreas Utsch

Andreas Utsch ist spezialisiert auf die Beratung von Hoteliers und Gastronomen bei der

ETL ADHOGA Steuerberatungsgesellschaft AG
Niederlassung Oberursel (Taunus)
Hohemarkstraße 20
61440 Oberursel (Taunus)
Telefon: (06171) 70080
E-Mail: adhoga-oberursel@etl.de

 


Weitere interessante Meldungen von ETL ADHOGA für Hoteliers und Gastronomen
Alle Artikel ansehen

 

Unsere Standorte

Ansprechpartnersuche
Unsere über 60 Standorte finden Sie hier.

 

Wir sind gern für Sie da

ETL ADHOGA Steuerberatungsgesellschaft AG Mauerstraße 86-88 10117 Berlin Berlin Deutschland

Telefon: Work(030) 22641111
E-Mail:
www.ETL-ADHOGA.de Überblick: Alle Kontaktdaten
Kostenfreier Rückruf-Service
Persönliche Ansprechpartner


European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Unsere Broschüre

Schauen Sie uns in die Karten und laden sich unsere ETL ADHOGA-Broschüre herunter.

Unsere Broschüre

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x