.

Ein Bett fürs Personal: Gastronomen können kostengünstige Unterkunft gewähren

Was tun, wenn Schichtarbeit und/oder eine lange Wegstrecke zwischen Wohnung und Arbeitsort keine tägliche Heimkehr zulässt oder die Servicekraft während der Urlaubssaison für einige Monate fernab vom Wohnort tätig ist? Während im ersten Fall eine Zweitwohnung am Arbeitsort die Lösung sein könnte, macht kurzfristig allenfalls die Anmietung eines möblierten Zimmers oder eines Zimmers in einer Pension Sinn. Doch wie auch immer, es fallen zusätzliche Kosten an. Für Hoteliers und Gastronomen eine weitere Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu unterstützen und an sich zu binden, indem sie ihnen eine Unterkunft oder eine Wohnung verbilligt oder unentgeltlich überlassen. Der Arbeitnehmer erhält damit zwar einen geldwerten Vorteil, der als Sachbezug steuer- und sozialversicherungspflichtig ist. Doch wie hoch der Sachbezug tatsächlich ist, hängt von der Gestaltung ab.

Unterkunft versus Wohnung

Umgangssprachlich wird kaum zwischen Unterkunft und Wohnung differenziert. Steuerlich ist es dagegen äußerst bedeutsam, ob eine Unterkunft oder eine Wohnung überlassen wird. Wird eine Wohnung oder auch ein 1-Zimmer-Appartement mit Küchenzeile und WC überlassen, muss der um 4 Prozent geminderte ortsübliche Mietpreis als Sachbezug angesetzt werden. Ist es schwierig, die ortsübliche Miete zu ermitteln, dann können als monatliche Miete pro Quadratmeter 4,05 Euro und bei einfacher Ausstattung (ohne Sammelheizung oder ohne Bad oder Dusche) 3,31 Euro angesetzt werden. Wird dagegen eine Unterkunft – also ein Zimmer unter Mitbenutzung von Bad, Toilette und Küche – überlassen, dann muss nur der Sachbezugswert angesetzt werden. Dieser wird jedes Jahr an die Verbraucherpreisentwicklung angepasst. Für eine freie Unterkunft sind 2019 pro Monat 231 Euro beziehungsweise 7,70 Euro pro Tag anzusetzen. Bei einer Gemeinschaftsunterkunft mindert sich der geldwerte Vorteil auf 196,35 Euro.

Beispiel: Ein Koch arbeitet von April bis September in einem Restaurant in einem Urlaubsgebiet. Sein Arbeitgeber mietet für 300 Euro Monatsmiete eine Unterkunft, die er dem Koch für 50 Euro monatlich überlässt. In der monatlichen Lohnabrechnung ist die Unterkunft nicht mit 300 Euro zu berücksichtigen, sondern mit dem Sachbezugswert von 231 Euro. Die Zuzahlung des Kochs mindert den geldwerten Vorteil, so dass nur 181 Euro als Arbeitslohn zu versteuern und zu verbeitragen sind. Die Unterkunft kostet den Koch damit bei einem Steuersatz von 30 Prozent monatlich ungefähr 143 Euro (Lohnsteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und Sozialabgaben sowie Zuzahlung), in den 6 Monaten insgesamt also 858 Euro.

Hoteliers haben aber auch noch eine andere Möglichkeit, ihren Mitarbeitern preiswert eine Übernachtung zu ermöglichen. Überlässt der Hotelier beispielsweise ein Hotelzimmer oder ein Appartement, welches üblicherweise an Gäste vermietet wird, kann der Rabattfreibetrag in Höhe von 1.080 Euro pro Jahr angesetzt werden. Hierbei handelt es sich um einen Jahresbetrag, das heißt, er kann auch voll ausgeschöpft werden, wenn einem Mitarbeiter nur für einen begrenzten Zeitraum ein Zimmer verbilligt oder unentgeltlich überlassen wird.

Beispiel Eine Servicekraft arbeitet im Juli und August in einem Hotel in den Bergen. Der Hotelier überlässt ihr ein kleines Appartement mit Bad und integrierter Küchenzeile für 150 Euro monatlich, welches ansonsten für 900 Euro an Gäste vermietet wird. In der Lohnabrechnung ist das Appartement wie folgt zu berücksichtigen:

Miete Appartement 900 Euro
( davon 96 % ) x 2 Monate
= 1.728 Euro
abzüglich Zuzahlung
150 Euro x 2 Monate
./. 300 Euro
abzüglich Rabattfreibetrag ./. 1.080 Euro
geldwerter Vorteil = 348 Euro

Die Servicekraft muss damit für das Appartement insgesamt ungefähr 480 Euro selbst aufwenden (300 Euro Zuzahlung und bei einem Steuersatz von 30 Prozent ungefähr 180 Euro (Lohnsteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und Sozialabgaben), kann die Zuzahlung aber als Werbungskosten geltend machen.

Steuerberater

Karl Killermann

Dipl.-Finanzwirt, Zertifizierter Berater für das Hotel- und Gaststättengewerbe (IFU/ISM gGmbH)

Karl Killermann

Karl Killermann ist spezialisiert auf die Beratung von Hoteliers und Gastronomen bei der

ETL ADHOGA Steuerberatungsgesellschaft AG
Niederlassung Teublitz
Maxhütter Straße 2
93158 Teublitz
Telefon: (09471) 99250
E-Mail: delmes-teublitz@etl.de

 


Weitere interessante Meldungen von ETL ADHOGA für Hoteliers und Gastronomen
Alle Artikel ansehen

 

Unsere Standorte

Ansprechpartnersuche
Unsere über 60 Standorte finden Sie hier.

 

Wir sind gern für Sie da

ETL ADHOGA Steuerberatungsgesellschaft AG Mauerstraße 86-88 10117 Berlin Berlin Deutschland

Telefon: Work(030) 22641111
E-Mail:
www.ETL-ADHOGA.de Überblick: Alle Kontaktdaten
Kostenfreier Rückruf-Service
Persönliche Ansprechpartner


European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Unsere Broschüre

Schauen Sie uns in die Karten und laden sich unsere ETL ADHOGA-Broschüre herunter.

Unsere Broschüre

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x