Eigenverbrauch: Hinzuschätzungen können teuer werden - Neue Pauschalen für 2019

Eigenverbrauch in Gaststätte, Bäckerei oder Fleischerei: Hinzuschätzungen können teuer werden

Wer eine Gaststätte, Bäckerei oder Fleischerei betreibt, entnimmt in der Regel auch Waren für den Privatgebrauch oder nimmt vor Ort eine Mahlzeit ein.

Das ist erlaubt, muss jedoch als Betriebseinnahme erfasst werden, da die Privatentnahmen den betrieblichen Gewinn nicht mindern dürfen. Jede Warenentnahme gesondert aufzuzeichnen (Datum, Menge, Preis), ist jedoch sehr aufwendig und im stressigen Arbeitsalltag kaum machbar. Hinzu kommt, dass Betriebsprüfer die Einzelaufzeichnungen häufig anzweifeln.

Um Diskussionen bei Betriebsprüfungen vorzubeugen und es Unternehmern leichter zu machen, veröffentlicht das Bundesfinanzministerium für die betroffenen Branchen in jedem Jahr Pauschbeträge. Dabei wird zwischen Entnahmen unterschieden, die mit 7 % und jenen, die mit 19 % Umsatzsteuer zu versteuern sind. Die Pauschbeträge sind Jahreswerte. Sie gelten für den Unternehmensinhaber und für jede in seinem Haushalt lebende Person. Dabei ist für Kinder bis zum 12. Lebensjahr nur die Hälfte, für Kleinkinder bis zum Alter von zwei Jahren nichts anzusetzen.

Die Pauschbeträge können jedoch steuerlich nachteilig sein, denn sie sind selbst dann in vollem Umfang anzusetzen, wenn beispielsweise ein Gastronom und seine Familie in der Gaststätte gar kein warmes Mittagessen zu sich nehmen. Es gibt keine Abschläge, auch nicht bei Krankheit, Urlaub oder wegen individueller Ess- und Einkaufsgewohnheiten.

Stellt ein Betriebsprüfer fest, dass dem Gewinn keine Pauschalen hinzurechnet wurden und der Unternehmer auch keine plausiblen Nachweise über seine tatsächlichen Warenentnahmen vorlegen kann, wird es teuer. Für einen verheirateten Gastronomen mit zwei Kindern (sechs und zehn Jahre) und einem persönlichen Steuersatz von 40 % bedeutet das eine Einkommensteuernachzahlung (inklusive Solidaritätszuschlag) von 4.200 € sowie eine Umsatzsteuernachzahlung in Höhe von 1.320 €, wenn in der Gaststätte kalte und warme Speisen abgegeben werden.

Auch private Einkäufe, die getrennt von den betrieblichen Einkäufen getätigt werden, erkennt der Fiskus nur bei lückenloser Aufzeichnung aller Belege an.

Eigenverbrauchspauschalen für 2019

Jahreswert je Person ohne Umsatzsteuer
Gewerbezweig 7 % USt 19 % USt insgesamt
Bäckerei 1.211 € 404 € 1.615 €
Fleischerei/Metzgerei 886 € 860 € 1.746 €
Gaststätten aller Art
a) mit Abgabe von kalten Speisen
b) mit Abgabe von kalten und warmen Speisen
 
1.120 €
1.680 €
 
1.081 €
1.758 €
 
2.201 €
3.438 €
Getränkeeinzelhandel 105 € 300 € 405 €
Café und Konditorei 1.172 € 638 € 1.810 €
Einzelhandel Nahrungs- und Genussmittel 1.133 € 678 € 1.811 €
Einzelhandel Obst und Gemüse 274 € 235 € 509 €
Einzelhandel Milch, Milcherzeugnisse, Fettwaren und Eier 586 € 79 € 665 €

Tipp

Es kann sinnvoll sein, alle Lebensmitteleinkäufe, die für das Unternehmen branchenspezifisch sind, über das Unternehmen zu tätigen. Die Einkäufe sind dann in vollem Umfang Betriebsausgaben und die Vorsteuer kann geltend gemacht werden. Die privaten Warenentnahmen sind umsatzsteuerpflichtig und werden in Höhe der jeweiligen Pauschbeträge dem Gewinn hinzugerechnet.

Der Artikel ist zuerst erschienen: gastronomie & hotellerie, April 2019

Petra Neumärkel

Dipl.-Ökonomin

Petra Neumärkel

Petra Neumärkel ist spezialisiert auf die Beratung von Hoteliers und Gastronomen bei der

ETL ADHOGA Steuerberatungsgesellschaft AG
Niederlassung Gera
Heinrichstraße 48
07545 Gera
Telefon: (0365) 826580
E-Mail: adhoga-gera@etl.de

 


Weitere interessante Meldungen von ETL ADHOGA für Hoteliers und Gastronomen
Alle Artikel ansehen

 

Unsere Standorte

Ansprechpartnersuche
Unsere über 60 Standorte finden Sie hier.

 

Wir sind gern für Sie da

ETL ADHOGA Steuerberatungsgesellschaft AG Mauerstraße 86-88 10117 Berlin Berlin Deutschland

Telefon: Work(030) 22641111
E-Mail:
www.ETL-ADHOGA.de Überblick: Alle Kontaktdaten
Kostenfreier Rückruf-Service
Persönliche Ansprechpartner


European Tax & Law

Ein Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

 

Unsere Broschüre

Schauen Sie uns in die Karten und laden sich unsere ETL ADHOGA-Broschüre herunter.

Unsere Broschüre

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x